Wanderausstellung „150 Jahre deutsche Sozialdemokratie. Für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität!“ demnächst in Zittau

Ausstellung 150 Jahre Sozialdemokratievon Jens Thöricht "150 Jahre deutsche Sozialdemokratie. Für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität!" titelt eine Ausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung, die anlässlich der 150jährigen Geschichte der SPD durch die Bundesrepublik tourt. In Kürze wird diese in Zittau präsentiert. Dafür hat das Bundestagsmitgliedes Wolfgang Gunkel (SPD) sein Abgeordnetenbüro in der Äußeren Weberstraße zur Verfügung gestellt. Bernd Hüttner, Referent für Geschichtspolitik und Zeitgeschichte der Rosa Luxemburg Stiftung und Kirsten Tiedemann, freie Historiker und Autorin, schreiben zu dieser Ausstellung: Die Ausstellung besteht aus etwa 20 Schautafeln, die chronologisch angeordnet und in fünf Abschnitten (Phasen) unterteilt sind. Sie lassen sich grob wie folgt umreißen: Von Barrikadenkämpfen zur Gründung des „Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins (ADAV)“ (1848-1863), Von der sozialen Bewegung zur Arbeiterpartei (1863-1918), Mit-Regieren in der Weimarer Republik (1918-1933), Widerstand und Verfolgung im Nationalsozialismus (1933-1945), Neubau als Volkspartei in Opposition und Regierungsverantwortung (1945-1989/90) und zuletzt folgt ein recht populistisch gehaltener Abschnitt zur aktuellen Situation der SPD (1990-2013). Als Journalist hatte ich die Möglichkeit mir die Ausstellung vorab anzusehen. Mein Fazit: Auch wenn der Titel nicht ganz stimmt, da die Betrachtung der Geschichte bereits im Jahr 1848 beginnt, bietet die Schau die Gelegenheit sich mit der Geschichte der SPD zu beschäftigen. 90 Minuten sollten zur Besichtigung eingeplant werden. Die Ausstellung ist vom 13. März bis zum 22. März 2013 während der Öffnungszeiten zu besichtigen. Größere Gruppen werden um Anmeldung unter Telefon 03583 796550 oder per Email an wolfgang.gunkel@wk.bundestag.de gebeten. Website der FES zur Ausstellung www.fes.de/150Jahre

Tags: , , , , , ,

Comments are closed.