8. Antira Cup in Lohmen

Wie in den letzten Jahren hatten sich die „Zittauer Gebirgskräuter“ zum 8. Antira Cup in Lohmen angemeldet. Als wir uns aber zum losfahren trafen, waren wir so viele SpielerInnen, dass wir vor Ort noch eine zweite Mannschaft die „Hartzer Ebersbach“ anmeldeten.
Wir freuten uns auf ein wiedersehen mit FreundInnen aus anderen Städten. Das Anliegen ist klar: treffen, um gemeinsam Fußball zu spielen, Spaß zu haben und uns für eine antirassistische Gesellschaft einzusetzen. Das jährlich stattfindende Turnier, welches ein fester Bestandteil unseres Terminkalenders geworden ist, geht es nicht um Nationalität, Religion, Geschlecht und sexuelle Vorlieben. Es geht darum, eine gerechtere Gesellschaft auch im Sport zu leben und menschenverachtenden Ideologien ein klares Statement entgegen zu setzen.
Mit einem frischen Gurkensalat, gesponsert von der Biogärtnerei Schostek, und der Ausstellung „Brennpunkt Ostsachsen: Nazis im Gegenwind“ bereicherten wir das Turnier. Die Kinder freuten sich über das Ponyreiten und das Kinderschminken.
Und wir spielten gar nicht schlecht. Am Ende gewannen die „Rackelhähne“ aus Görlitz. Die „Zittauer Gebirgskräuter“ und die „Hartzer Ebersbach“ landeten auf anderen Plätzen. Wir freuen uns aufs nächste Jahr und sagen AKuBiZ DANKE für das tolle Turnier.

Tags: ,

Comments are closed.