Bruno Schröter

Bruno Schröter  arbeitete im Phänomenwerk in Zittau. 1933 emigrierte er in die CSR und kämpfte von dort aus aktiv gegen den Faschismus. Im August 1936 ging er nach Spanien um den Freiheitskampf des spanischen Volkes zu unterstützen. Dort ist er Ende November 1939 gefallen.
Bis 1990 wurde gab es in Zittau die Bruno – Schröter – Straße. Diese wurde in Spittelstraße umbenannt.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.

Powered by WordPress | Compare Premium WordPress Themes
Gedenkkultur.info, c/o. Infoladen Zittau, Äußere Weberstraße 2, 02763 zittau