Zwei neue Stolpersteine in Zittau

Am heutigen Tage wurde der 22. Stolperstein in Zittau durch den Künstler Gunter Demnig verlegt. Stolpersteine sind kleine Gedenksteine, die in den Boden eingelassen werden. Sie sollen die Menschen im Alltag gedanklich stolpern lassen. Im Alltag kurz innehalten und an die Opfer des Nationalsozialismus denken lassen.

Die nun verlegten Stolpersteine erinnern an das Schicksal der Schwestern Bianka Singer und Doris Michaelis. Sie führten ein Bekleidungsgeschäft an der Böhmischen Straße und wurden Opfer der Nationalsozialisten.

„Die Gaskammern waren nicht der Anfang. Der Anfang, das waren Worte, Sprüche, Zeitungsmeldungen, von Menschen“, so Armin Pietsch der die Biographie der beiden Schwestern vorstellte.

Shalom – auf das so etwas nie wieder geschehe.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.

Powered by WordPress | Compare Premium WordPress Themes
Gedenkkultur.info, c/o. Infoladen Zittau, Äußere Weberstraße 2, 02763 zittau